Quellen Trompeterkartei



benützte Literatur:

·        Adolf Aber: Die Pflege der Musik unter den Wettinern und wettinischen Ernestinern, von den Anfängen bis zur Auflösung der Weimarer Hofkapelle 1662; Leipzig 1921; in: Veröffentlichungen des fürstlichen Institutes für Musikwissenschaftliche Forschung zu Bückeburg: Reihe 4, Quellenstudien zur Musikgeschichte deutscher Landschaften und Städte; 1

·        Johann Ernst Altenburg: Versuch einer Anleitung zur heroisch-musikalischer Trompeter- und Paukerkunst, Halle 1795.

·        Friedrich Wilhelm Beinroth: Musikgeschichte der Stadt Sondershausen. Innsbruck, 1943; 188 S.

·        Gustav Bereths: Die Musikpflege am kurtrierischen Hofe zu Koblenz-Ehrenbreitstein, in: Beiträge zur Mittelrheinischen Musikgeschichte (Mainz 1964), 320 pp.

·        Herbert Biehle: Musikgeschichte von Bautzen bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts; Leipzig 1924; in: Veröffentlichungen des Fürstlichen Institutes für musikwissenschaftliche Forschung zu Bückeburg : Reihe 4, Quellenstudien zur Musikgeschichte deutscher Landschaften und Städte ; 3

·        Erdmann Werner Böhme: Musik und Oper am Hofe Herzog Christians von Sachsen-Eisenberg (1677-1707): ein musik- und theatergeschichtlicher Beitrag, Stadtroda 1930; 134 S.; auch erschienen in “Mitteilungen des Geschichts- und Altertumsverein” zu Eisenberg in Thüringen.

·        Gustav Bossert: Die Hofkantorei unter Herzog Christoph von Württemberg, in: Monatshefte für Musik-Geschichte, Jg. 1899, S. 1-14.

·        Maria Elisabeth Brockhoff: Musikgeschichte der Stadt Paderborn; Paderborn 1982(?).

·        Friedrich Chrysander: Geschichte der Braunschweig-Wolfenbüttelschen Capelle und Oper, vom sechzehnten bis zum achtzehnten Jahrhundert; in: Jahrbücher für musikalische Wissenschaft, Bd. 1; Leipzig 1863.

·        Hermann Eichborn: Girolamo Fantini, ein Virtuos des siebzehnten Jahrhunderts und seine Trompeten-Schule, in: Monatshefte für Musik-Geschichte, XXX (1890), S. 112-114.

·        Hermann Eichborn: Studien zur Geschichte der Militärmusik; in: Monatshefte für Musikgeschichte, Leipzig 1892, S. 93 ev.

·        Hans Engel, Musik in Thüringen, Mitteldeutsche Forschungen, Bd. 39, Köln-Graz 1966.

·        Christiane Engelbrecht: Die Kasseler Hofkapelle im 17. Jahrhundert und ihre anonymen Musikhandschriften aus der Kasseler Landesbibliothek - Christiane Engelbrecht. - Kassel ; Basel, London ; New York : Bärenreiter. - 1958. - 192 S. : Notenbeisp.; (dt.) In: (Musikwissenschaftliche Arbeiten ; 14) Literaturverz. S. 118-123.

·        Bernhard Engelke: Musik und Musiker am Gottorfer Hofe: die Zeit der englischen Komödianten (1590-1627); in: Veröffentlichungen der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft Nr. 15, 1; Breslau 1930.

·        Manfred Fechner: Die Hofkapellen an Thüringens Residenzen im 17. und 18. Jahrhundert; in: Neu entdeckt: Thüringen, Land der Residenzen (1485-1918).  Mainz am Rhein (2004), S. 35-39.

·        Hellmut Federhofer: Die landschaftlichen Trompeter und Heerpauker in Steiermark, in: Adler, 2. Band, Heft 3, Mai 1950.

·        Hellmut Federhofer: Musikpflege und Musiker am Grazer Habsburgerhof der Erzherzoge Karl Ferdinand von Innenösterreich (1564-1619), Mainz, 1967.

·        Oswald Feis, Studien über die Genealogie und Psychologie der Musiker, Wiesbaden 1910, 97 pp.

·        Armin Fett, Musikgeschichte der Stadt Gotha, Diss. Freiburg 1951.

·        Dan Fog, Nana Schiodt u. Hans Danelund, Person- og Emneindeks, in: Hagens samling in det kongelige Biblioteks Handskriftafdeling. Kilder til dansk musikhistorie samlet af S.A.E Hagen, København: Det kongelige Bibliotek, 1981.

·        Dr. Forst, Feldzugspflicht der Hoftrompeter im 17. Jahrhundert, in: Nassauische Annalen, Jahrbuch des Vereins für nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung 21 (1889) S. 260-261.

·        Ludwig Fŏkŏvi: Musik und Musiker am Hofe Gabriel Bethlen’s, in: Monatshefte für Musik-Geschichte, Jg. 1898, S. 21-28.

·        Niels Friis: Det danske Hoftrompeter Korps : en historisk Undersøgelse. - København : Det Berlingske Bogtrykkeri (1947), 126 S.

·        Karl Gabler: Musik am Altenburger Hofe am Anfange des 17. Jahrhunderts, in: Altenburger Heimatblätter, Beilage zur Altenburger Zeitung, 5.Jahrgang (1936) Nr. 11, S. 82-84, d.d. 17-11-1936 u. 6. Jahrgang (1937) Nr. 6, S. 44-47, d.d. 11-6-1937.

·        Peter Gülke: Musik und Musiker in Rudolstadt - Rudolstadt: Mitzlaff, 1963; Sonderausgabe der Rudolstädter Heimathefte.

·        Johann Hennings: Musikgeschichte Lübecks; Bd. I: weltliche Musik; Kassel 1951.

·        Reinhard Kade: Die Leipziger Stadtpfeifer, in: Monatshefte für Musikgeschichte, Jg. 21, 1889, s. 194-195.

·        Péter Király : Hoftrompeter in Ungarn im 16.–17. Jahrhundert, in: Studia Musicologica Academiae Scientarium Hungaricae, Vol. 46, nrs. 1/2, Mai 2005, S. 1-19.

·        Herwig Knaus: Die Musiker im Archivbestand des kaiserlichen Obersthofmeisteramtes (1637-1705), in; Veröffentlichungen der Kommission für Musikforschung, Wien 1967.

·        Herwig Knaus: Beiträge zur Geschichte der Hofmusikkapelle des Erzherzogs Leopold Wilhelm, in: Mitteilungen der Kommission für Musikforschung, Nr. 15.

·        Ludwig Ritter von Köchel: Die Kaiserliche Hof-Musikkapelle in Wien von 1543 bis 1867: nach urkundlichen Forschungen, Wien 1869.

·        Konrad Küster, Suhler Textquellen zur Eisenacher Hofmusik, in: Magdeburger Telemann-Studien 15: Telemann-Beiträge. Abhandlungen und Berichte, 3. Folge. Oschersleben 1997, S. 96-103.

·        Konrad Küster, Zwischen Wolfenbüttel und Coburg: Die Meininger Hofkapelle in ihren Anfängen (um 1700-20), in: Südthüringer Forschungen 27 (1992), S. 49–63.

·        Volker D. Laturell: Münchner Stadtpfeifer und Stadtmusikanten, München 1993; 120 pp.

·        Heinrich Lemacher: Geschichte der Musik am Hofe zu Nassau-Weilburg; Bonn, 1916.

·        Andreas Lindner: Die kaiserlichen Hoftrompeter und Hofpauker im 18. und 19. Jahrhundert (Wiener Veröffentlichungen zur Musikwissenschaft), Tutzing 1999.

·        Georg Linnemann: Celler Musikgeschichte bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, Celle 1935, Schweiger & Pick, 175 S.

·        Clemens Meyer, Geschichte der Mecklenberg-Schweriner Hofkapelle, geschichtliche Darstellung der Mecklenburg-Schweriner Hofkapelle von Anfang d. 16. Jahrhunderts bis zur Gegenwart - von Clemens Meyer. - Schwerin i. M. : Davids. - 1913. - 335 S. : Ill.; (dt.) Literaturverz. S. 334 - 335; Anhang in: Jahrbücher des Vereins für Meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde, Band 83, Jahrgang 1919. S. 47-58.

·        Clemens Meyer, Geschichte der Güstrower Hofkapelle, Darstellung der Musikverhältnisse am Güstrower Fürstenhofe im 16. und 17. Jahrhundert; in: Jahrbücher des Vereins für Meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde, Band 83, Jahrgang 1919, S. 1-46.

·        Paul Michel: Hof- und Feldtrompeter in Thüringen. - 1958; S. 75 bis S. 83. : Ill.; Sonderdruck aus ‘Thüringer Heimat’ ; 2-1958, 3. Jg.

·        Hans Joachim Moser: Der Zusammenschluß der sächsischen Kunstpfeifer 1653, in: Zeitschrift der Internationalen Musikgesellschaft, Bd. 12, S. 75-76, 1910-11.

·        Wilibald Nagel: Zur Geschichte der Musik am Hofe von Darmstadt, in: Monatshefte für Musik-Geschichte, Jg. 1900, S. 1-89.

·        Karla Neschke und Helmut Köhler: Residenzstadt Sondershausen: Beiträge zur Musikgeschichte - Stadt Sondershausen.. - 1. Aufl. - Sondershausen : Starke Druck & Werbeerzeugnisse, 2004; Veröffentlichungen des Historischen Vereins für Schwarzburg, Gleichen und Hohenlohe in Thüringen e.V.; 4; u.a.: Das städtische und höfische Musikleben von den Anfängen bis Ende des 18. Jahrhunderts- Neschke, Karla. - In: Residenzstadt Sondershausen (2004), S.11-22; u. Die Sondershäuser Hofkapelle von den Anfängen bis Ende des 18. Jahrhunderts - Neschke, Karla. - In: Residenzstadt Sondershausen (2004), S.39-44, 207, 209.

·        Paul Nettl: Zur Geschichte der Musikkapelle des Fürstbischofs Karl Liechtenstein-Kastelcom von Olmütz, in: Zeitschrift für Musikwissenschaft 4, 1921-1922, S. 485-496.

·        Claus Oefner: Thüringer Musikleben und Musierfamilien, in: Genealogie, Band XXI, 42. Jahrgang, Sept.-Okt. 1993, S. 671-675.

·        Ute Omonsky: Mit voller Post zur Tafel geblasen, bei der Sonderausstellung zu Rudolstädter Hoftrompetern und historischen Trompeteninstrumenten (Thüringer Landesmuseum Heidecksburg, Rudolstadt, 1996)

·        Ute Omonsky (red.): Musik am Rudolstädter Hof : die Entwicklung der Hofkapelle vom 17. Jh. bis zum Beginn des 20. Jh. - Rudolstadt : Thüringer Landesmuseum Heidecksburg, 1997; 285 S.; in: Beiträge zur schwarzburgischen Kunst- und Kulturgeschichte ; 6

·        Robert Overton: Der Zink: Geschichte, Bauweise und Spieltechnik eines historischen Musikinstruments; Mainz 1981.

·        Ernst Pasqué: Die Weimarer Hofkapelle im XVI. Jahrhundert, bis zum dreißigjährigen Kriege; in: Monatshefte für Musikgeschichte, Leipzig 1897, S. 137-144.

·        Walter Pass: Hoftrompeter 1567-1587 in Graz (A); in: Musik und Musiker am Hof Maximilians II, Wien 1973.

·        Gerhard Wilhelm Pietzsch: Quellen und Forschungen zur Geschichte der Musik am kurpfälzischen Hof zu Heidelberg bis 1622; in: Akademie der Wissenschaften und der Literatur zu Mainz, Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse, Jg. 1963, nr. 6; Mainz 1963.

·        Michael Praetorius: Trompeter und Heerpauker, in: Einiges aus Michael Praetorius Syntagma musicum (Wolfenbüttel 1619), in: Monatshefte für Musik-Geschichte, X (1878), S. 51-52.

·        Erich Reimer: Die Hofmusik in Deutschland 1500 - 1800, Wandlungen einer Institution - Erich Reimer. - Wilhelmshaven : Noetzel, Heinrichshofen-Bücher. - 1991. - 239 S.

·        Johannes Reschke: Studie zur Geschichte der brandenburgisch-preussischen Heeresmusik, Berlin Diss. 1936, 96 pp.

·        Johannes Reschke: Zur Geschichte der deutschen Militärmusik der 17. und 18. Jahrhunderts. in: Deutsche Musikkultur II, 1937.

·        E. Ritter: Bayerische Hof- und Feldtrompeter (1570 - 1608) (Musikgeschichte und Genealogie 57); in: „Genealogie“ Band XIV - 27.-28. Jahrgang 1978-79, S. 138-142.

·        Robert Rohr: Unser klingendes Erbe: Beitrage zur Musikgeschichte der Deutschen und ihrer Nachbarn in und aus Südosteuropa unter besonderer Berücksichtigung der Donauschwaben, von den Anfangen bis 1918; Passau 1988.

·        F. W. Roth: Zur Geschichte der Hofmusik zu Heidelberg im 16. Jahrhundert, in: Neues Archiv für die Geschichte der Stadt Heidelberg und der Kurpfalz, Band VI (1905) S. 103-108.

·        Curt Sachs: Musikgeschichte der Stadt Berlin bis zum Jahre 1800, Berlin 1908.

·        Curt Sachs: Musik und Oper am kurbrandenburgischen Hof, Berlin 1910.

·        Curt Sachs: Archivalische Studien zur norddeutschen Musikgeschichte, 2.: Die Spandauer Stadtpfeiferei, in: Zeitschrift für Musikwissenschaft, Leipzig, 2. Jg., Heft 5 (Februar 1920).

·        H. Schuler: Salzburger Hof- und Feldtrompeter aus vier Jh. (Musikgeschichte und Genealogie 84); in: Genealogie, Band XVIII, 35.-36. Jahrgang 1986-87, S. 541, 572.

·        Georg Schünemann: Trompeterfanfaren, Sonaten und Feldstücke. Nach Aufzeichnungen deutscher Hoftrompeter des 16.-17. Jahrhunderts. (Das Erbe deutscher Musik. Reihe 1. Reichsdenkmale), Bärenreiter-Verlag 1936, 80 pp.

·        Walter Serauky: Musikgeschichte der Stadt Halle,  Band 2 (1587-1760), Halle 1940.

·        Josef Sittard: Zur Geschichte der Musik und des Theaters am württembergischen Hofe, II. Stuttgart, 1891.

·        Josef Sittard: Den Trompetern, Pfeiffern und Lautenschlägern wird vom Grafen Ulrich von Württemberg ‘ihre gemachte Gesellschaft bestetigt.’ 1458; in: Monatshefte für Musikgeschichte, Leipzig 1887, S. 4-7.

·        Philipp Spitta, Die Musikalische Societät und das Convivium Musicale zu Mühlhausen im XVII. Jahrhundert, in: Monatshefte für Musikgeschichte, Leipzig 1870, S. 70-76.

·        Ulrich Tank: Studien zur Esterházyschen Hofmusik von etwa 1620 bis 1790, Regensburg: Bosse. - 1981. - VI, 523 S.; In: Kölner Beiträge zur Musikforschung ; 101; Zugl.: Köln, Univ., Diss., 1979.

·        Hermann Techritz: Sächsischen Stadtpfeifer: zur Geschichte des Stadtmusikwesens im ehemaligen Königreich Sachsen, Dresden 1932 (Diss.); 34 S.

·        Franz Waldner: Nachrichten über die Musikpflege am Hofe zu Innsbruck, I. Unter Kaiser Maximilian I. von 1490-1519; in: Beilage zu den Monatshefte für Musik-Geschichte, Langensalza 1897-98.

·        Arno Werner: Städtische und fürstliche Musikplfege in Zeitz bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts, Bückeburg und Leipzig, 1922; 120 S., in: Veröffentlichungen des Fürstlichen Institutes für Musikwissenschaftliche Forschung zu Bückeburg : Reihe 4, Quellenstudien zur Musikgeschichte deutscher Landschaften und Städte ; 2.

·        Arno Werner: Städtische und fürstliche Musikpflege in Weissenfels bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, Leipzig 1911.

·        Roland Würtz: Verzeichnis und Ikonographie der kurpfälzischen Hofmusiker zu Mannheim nebst darstellendem Theaterpersonal 1723-1803, Wilhelmshaven, 1975.

·        Rudolf Wustmann: Sächsische Musikantenartikel von 1653, in: Neues Archiv für die Sächsische Geschichte und Altertumskunde, Band 29 (1908), S. 104-117.

·        Anneliese Zänsler: Die Geschichte der Stadtmusik in Pirna, Pirna 1985.

·        Ernst Zulauf: Beiträge zur Geschichte der landgräflich-hessischen Hofkapelle zu Cassel bis auf die Zeit Moritz des Gelehrten - von Ernst Zulauf. - Cassel (1902) - 144 S.; Leipzig, Univ., Diss., 1901.

 

(noch) nicht benützte Literatur:


Trompeternamen oder Kopien aus der hierunter genannten Literatur sind sehr willkommen!

·        Theodor Abbetmeyer: Zur Geschichte der Musik am Hofe in Hannover vor Agostino Steffani 1636-1689; ein Bild künstlerischer Kultur im 17. Jahrhundert; Hannover, 1931.

·        Detlef Altenburg: Untersuchungen zur Geschichte der Trompete im Zeitalter der Clarinblaskunst (1550-1800), Regensburg 1973, in; Kölner Beiträge zur Musikforschung 75.

·        Eduard Berenbach: Die Fürstlich Fürstenbergische Hofkapelle in Heiligenberg; Überlingen am Bodensee : Feyel. - 1937. - 89 S.

·        Janny Dittrich: Das Musikleben in Arnstadt : Von den Anfängen der Arnstädter Hofmusik im 16. und 17. Jahrhundert bis zu ihrem Ende 1716. In: Johann Sebastian Bach und seine Zeit in Arnstadt  Hrsg.: Klein, Matthias. - Rudolstadt ; Jena, 2000. - S. 75-80.

·        Adelheid Enderle: Maria Ursula von Schönau und die Geschichte des “Trompeters von Säckingen”. in: Adel an Ober- und Hochrhein : Beiträge zur Geschichte der Freiherren von Schönau, Freiburg(BY), 2001. - S. 247-256.

·        Moritz Fürstenau: Zur Geschichte der Musik und des Theaters am Hofe zu Dresden, Dresden 1861-62, 2 Bde.

·        János Hárich: Az Esterházyak udvari és tábori trombitásai (Die Hof- und Feldtrompeter der Esterházys), in: Muzsika, 1 (1929), Nr. 3.

·        Christoph Henzel: Zur Merseburger Hofmusik unter Herzog Moritz Wilhelm. In: Mitteldeutschland im musikalischen Glanz seiner Residenzen : Sachsen, Böhmen und Schlesien als Musiklandschaften im 16. und 17. Jahrhundert - Hrsg.: Wollny, Peter. - Beeskow, 2005. - S. 95-105.

·        Reinhard Jordan: Aus der Geschichte der Musik in Mühlhausen; Danner - 1905. - 39 S.; Reihe: Zur Geschichte der Stadt Mühlhausen in Thür.; 5.

·        Arno Keilitz: Die Stadtpfeifer von Glauchau, in: Sächsische Heimat, Monatsblätter für Mitteldeutschland, Jg. 8, 1925.

·        Péter Király : Ausländische Musiker am Siebenbürgischen Fürstenhof im 17. Jahrhundert, in: Musikgeschichte in Mittel- und Osteuropa, Chemnitz 2000 (Mitteilungen der internationalen Arbeitsgemeinschaft an der Technischen Universität Chemnitz, Heft 6).

·        Dieter Kirsch: Lexikon Würzburger Hofmusiker vom 16. bis zum 19. Jahrhundert - Würzburg : Echter, 2002. - XX, 241 S., in: Quellen und Studien zur Musikgeschichte Würzburgs und Mainfrankens ; 1.

·        Hans-Walter Klewitz: Kanzleischule und Hofkapelle - von Hans-Walter Klewitz. - (betr. Freiburg) [S.l.]. - 1940. - S. 224 - 228; Aus: Deutsches Archiv ; 4 (1940).

·        Herwig Knaus: Wiener Hofquartierbücher als biographische Quelle für Musiker des 17. Jahrhunderts, in: Mitteilungen der Kommission für Musikforschung, Nr. 16, Graz 1965, S. 178-206.

·        Astrid Laakmann, "... nur allein aus Liebe der Musica" - Die Bückeburger Hofmusik zur Zeit des Grafen Ernst III. zu Holstein-Schaumburg als Beispiel höfischer Musikpflege im Gebiet der "Weserrenaissance" - (1601-1622); Münster-Hamburg (2000); XII, 397 S.; in: Musik in Westfalen; 4; Zugl.: Münster (Westfalen), Univ., Diss., 1998.

·        Klaus Walter Littger: Musik in Eichstätt, Beiträge zur Geschichte der Hofmusik und Katalog ; [Ausstellung: 14. Oktober bis 30. November 1988 in der ehemaligen Staats- und Seminarbibliothek am Hofgarten, Eichstätt] Tutzing : Schneider. - 1988. - VIII, 192 S.; in: Schriften der Universitätsbibliothek Eichstätt ; 12.

·        J.Ph. Lucassen: Johann Martin Riedel, Hof-Trompeter in Nassau-Dillenburg, in: Jaarboek Gruoninga 37(1992).

·        G. Lutze: Die Musik am Hofe zu Sondershausen im 17. und 18. Jahrhundert, in: Aus Sondershausens Vergangenheit, II. Bd., 5. Lieferung.

·        Otto Moertzsch: Die Dresdner Hoftrompeter, in: Mitteilungen d. Vereins f. Geschichte Dresden, H. 29 - Band 29 (1921), S. 35-98.

·        Karl Mossemann: Der kurfürstliche Hoftrompeter Nikolaus Speeth und seine Nachfahren - [Verf.: Karl Mossemann]. - 1. Aufl.. - Schwetzingen: Bürgermeisteramt. - 1971. - 73 S. in: Schriften des Stadtarchivs Schwetzingen (BW); 6.

·        Sterling E. Murray: Bohemian musicians in south german "Hofkapellen" during the late 18th century; in: Hudební věda. - Praha, Bd. 15 (1978), S. 152-173.

·        A. Neupert sr.: Vom Stadtpfeifer bis zur städtischen Kapelle in Plauen, in: Mitteilungen des Altertumsvereins zu Plauen i.V., 1914.

·        Wolfgang Niemeyer: Die Zwickauer Stadtpfeifer im 16. Jahrhunderts, in: Mitteilungen des Altertumsvereins für Zwickau und Umgebung, 1929, XIV.

·        R. Oppel: Beiträge zur Geschichte der Ansbacher-Königsberger Hofkapelle unter Riccius, in: Sammelbände der Internationalen Musikgesellschaft XII, 1910-11.

·        Quellen und Studien zur Geschichte der Mannheimer Hofkapelle - Serie hrsg. von der Forschungsstelle Mannheimer Hofkapelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. - Frankfurt am Main.

·        W. Rau: Geschichte der Chemnitzer Stadtpfeifer. 1932.

·        Hermann Rausching: Geschichte der Musik und Musikpflege in Danzig. Von den Anfängen bis zur Auflösung der Kirchenkapellen, Danzig 1931.

·        Recepisse, wie dasselbe dem Hessen Casselischen aigenen Trompeter, welcher das nechst vorhergehende Schreiben zu Marpurg eingehaendigt ... worden. 1637. in: Abdruck eines harten Schreibens, wie solches an Herrn Landgraf Georgens zu Hessen Fe.Gn. etliche der Niderhessischen Landstaende ... abgelassen.

·        Winfried Richter: Die Gottorfer Hofmusik, Studie zur Musikkultur eines absolutistischen Hofstaates im 17. Jahrhundert; 1988. - IV, 517 S.; Kiel, Univ., Diss., 1986.

·        K. Ries: Musikgeschichte der Stadt Eger im 16. Jahrhundert, Prag 1935.

·        F. Rollberg: Trompeter, Pauker und Hautboisten am Eisenacher Fürstenhofe, in: Mitteilungen des Eisenacher Geschichtsvereins, 1927.

·        Diether Rouvel: Zur Geschichte der Musik am fürstlich waldeckschen Hofe zu Arolson; Regensburg 1962; in: Kölner Beiträge zur Musikforschung; 22.

·        Curt Sachs: Die Ansbacher Hofkapelle unter Markgraf Johann Friedrich (1672-86), in: Sammelbände der Internationalen Musikgesellschaft, XI. Jahrgang.

·        Curt Sachs: Die Hofmusik der Fürsten Solms-Braunfels, in: Sammelbände der Internationalen Musikgesellschaft, X. Jahrgang.

·        Arnold Schering: Musikgeschichte Leipzigs, Bd. 2 (1650-1723), Leipzig, 1926.

·        Günther Schmidt: Die Musik am Hofe der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach vom ausgehenden Mittelalter bis 1806; Kassel 1956; zugleich: München, Univ. Diss. 1954.

·        Gustav Friedrich Schmidt: Neue Beiträge zur Geschichte der Musik und des Theaters am herzoglichen Hofe zu Braunschweig-Wolfenbüttel: Ergänzung und Berichtigungen zu Chrysanders ‘Geschichte der Braunschweig-Wolfenbüttelschen Capelle und Oper vom 16. bis zum 18. Jh.; München 1929.

·        H. Schuler: Der ,,Hochfürstlich salzburgische Hof- und Feldtrompeter” Johann Andreas Schachtner, ein Beitrag zu seiner Familiengeschichte; in: Adler, 10. Band, Heft 11, Juli-Sept. 1976.

·        Christofer Schweisthal: Die Eichstätter Hofkapelle bis zu ihrer Auflösung 1802, ein Beitrag zur Geschichte der Hofmusik an süddeutschen Residenzen - Tutzing : Schneider. - 1997. - 331 S.; in: Eichstätter Abhandlungen zur Musikwissenschaft ; 12; Zugl.: Eichstätt, Kath. Univ., Diss., 1995.

·        Jiri Sehnal, Die Musikkapelle des Olmützer Bischofs Karl Liechtenstein-Castelcorn in Kremsier, in: Kirchenmusikalisches Jahrbuch 51, 1967, S. 79-123.

·        Heinrich Sievers: Die Musik in Wolfenbüttel-Braunschweig, in: Die Musik in Hannover, Hannover, 1961.

·        Klaus Hinrich Stahmer: Musik in der Residenz, Würzburger Hofmusik - Würzburg : Stürtz. - 1983. - 127 S.

·        Wolfram Steude: Bausteine zu einer Geschichte der Sachsen-Merseburgischen Hofmusik (1653 - 1738). In: Musik der Macht - Macht der Musik : Die Musik an den sächsisch-albertinischen Herzogshöfen Weißenfels, Zeitz und Merseburg ; Bericht über das wissenschaftliche Symposium anläßlich der 4. mitteldeutschen Heinrich-Schütz-Tage Weißenfels 2001 - Hrsg.: Riepe, Juliane. - Schneverdingen, 2003. - S. 73-101.

·        Hildegard Tiggemann: Hofmusik der Grafen zu Holstein-Schaumburg in ihrer Residenz Bückeburg, 1563-1640. In: Schaumburg und die Welt : Zu Schaumburgs auswärtigen Beziehungen in der Geschichte - Hrsg.: Höing, Hubert. - Bielefeld, 2002. - S. 13-61.

·        Lutz Unbehaun: Die höfische Kultur unter der Regentschaft der Fürsten Friedrich Anton und Johann Friedrich von Schwarzburg- Rudolstadt; in: Rudolstadt : Eine Residenz in Thüringen. - Leipzig, 1993. - S. 30-61; Reihe: Beiträge zur Schwarzburgischen Kunst- und Kulturgeschichte ; 1.

·        Matthias Viertel: Die Musik am Eutiner Hof : Von den Reformation zur Revolution; Eutin (Holstein): Struve, 1991. - 120 S; Reihe: Eutiner Bibliothekshefte ; 4.

·        Christian Wildvogel : Dissertatio inauguralis iuridica de buccinatoribus eorumque iure = Vom Recht der Trompeter  - quam sub praes. Christiani Wildvogelii plac. erudit. disquisit. submittit Christianvs Gantzland. - [Jena], [1711?]. - 52 S.

·        László Zolnay: Feldtrompeter und Kriegsmusiker im ungarischen Mittelalter; in: Studia Musicologica Academiae Scientiarum Hungaricae 16 (1974), S. 151-178.


Home Hof- und Feldtrompeter



Kees Sigmond
Niederlande
E-mail: csigmond@xs4all.nl